Sie sind hier: Home


Generalversammlung beim Akkordeon-Orchester Lichtenau-Ulm

Auch beim Akkordeon-Orchester Lichtenau-Ulm ging die Pandemie nicht spurlos vorbei. Viele Schüler haben auch in der schwierigen Zeit in die Tasten gegriffen, nur eben Online von zuhause aus. Das Orchester durfte sich monatelang nicht treffen, es blieben nur Videokonferenzen zum Austauschen und Ideen sammeln. Manchen war das leider zu wenig und es haben coronabedingt  Schüler aufgehört.

Dank des Deutschen Harmonika Verbandes kamen mehr Zuschüsse als sonst bei den Akkordeonvereinen an, sodass die meisten Kosten abgedeckt werden konnten. Leider war es in dieser Zeit nicht möglich Auftritte zu spielen.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Wahlen: Frank Koch wurde einstimmig als erster Vorsitzender wiedergewählt. Mit dem zweiten Vorsitzenden Norbert Wendel und Schriftführerin Heike Lemminger bleibt das bewährte Vorstandsteam um Frank Koch bestehen.

Bürgermeister Christian Greilach dankte der Vorstandschaft und freute sich, dass der Verein die Pandemie mit einfallsreiche Ideen überstanden hat.

 

Nach den vereinsinternen Ehrungen richtete sich der Ehrenvorsitzende Werner Schell an die Versammlung. Er bedankte sich bei Brigitte Bauer, die seit fast 30 Jahren das Amt als Kassenverwalterin ausübt.


Folgen Sie uns auch auf Instagram
Folgen Sie uns auch auf Facebook

 
Online: ONLINE Besucher gesamt: BESUCHER Besucher heute: HEUTE